Die Gabe und ihr neues Design

Das neue und moderne Logo der GABE

Mit einem vollständig überarbeiteten, modernen Internetauftritt samt neuen Logos für alle Projekte präsentiert sich die Gabe gGmbH seit dem Frühjahr 2019.

Warum eigentlich?  Unsere Werte, unser Engagement, unsere Ziele, unsere Aufgabenstellung, unsere Verantwortung sind doch weiterhin unverändert.

Und zwar unverändert wichtig, unverändert leitend und unverändert verpflichtend.

Stimmt.

Aber:

Überall herrschen ein rasanter Wandel, Sorge, Ängste, Nöte und instabile Rahmenbedingungen, die insbesondere auch die Menschen betreffen, denen wir uns in ganz besonderer Weise verpflichtet fühlen.

Wir müssen uns als Gabe viel weitgehender öffnen für neue Ideen, neue Konzepte, neue Denkansätze, neue Strukturen, neues Miteinander, um auch in Zukunft den sich uns anvertrauenden Menschen erfolgreich Hilfe zur Selbsthilfe konkret vermitteln zu können – ohne dabei so bewährtes wie eine qualitativ hochwertige Arbeit aufzugeben.

Dazu gehört auch ein neues Gewand.

Bereits im Sommer 2018 kamen die Planungen in Gang. Ziel war es, unter Beteiligung von jungen Studierenden der Hochschule Düsseldorf, ein neues oder zumindest verändertes Design zu finden und einen aktuellen Internetauftritt zu gestalten.

Respekt an die enorm kreative Gruppe der Studentinnen und Studenten, die unter Leitung von Prof. Jakobs, insgesamt 19 absolut unterschiedliche Entwürfe vorgestellt haben. Eine Jury, bestehend aus zwei Professoren anderer Universitäten, Leitungsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern der Gabe und der Hortus wählten das Gewinnerteam aus. Johanna Daum, Romina Iken und Lukas Milkereit gehören zu dem jungen Team, die in den Folgemonaten ein Konzept im neuen Design entwickelt haben.

Mitte Mai 2019 ist es endlich soweit: Die neue Webseite, entwickelt von dem jungen Webdesigner Morten Sasse, geht an den Start, die komplette Umstellung und Präsentation des neuen Designs in der Öffentlichkeit präsentiert folgt in Kürze.

Angela Salscheider, Geschäftsführerin der Gabe gGmbH, freut sich: „Die Gabe im neuen Design im Internet zu sehen, spornt uns an, auch in schwierigen Zeiten, den Blick nach vorn zu richten, neue Wege zu gehen und trotzdem unsere Qualitätsstandards zu halten“